Ich bin Heidi Kölbener

Meine Wurzeln beginnen 1963 in Bern, als jüngstes Kind von fünf Geschwistern, wobei die zwei Ältesten eine andere Mutter haben. Ich kam dadurch schon früh in Berührung mit komplexen Familiendynamiken.

Mehr

Bereits als junge Frau war ich auf der Suche nach Antworten, vor allem in Bezug auf die Lebensthemen Beziehungen und Beruf. Ich wünschte mir, mit einem Beruf meiner inneren Berufung folgen zu können, und einer Arbeit nachzugehen, die mich erfüllt und die ich als sinnhaft erachte. Und ich träumte von einer glücklichen Partnerschaft.

Weiterbildungen und berufliche Veränderungen liessen meinen Erfahrungsschatz wachsen. Ich geriet dennoch immer wieder in Sinnkrisen. Auch in der Liebe erfüllten sich meine Wünsche nicht dauerhaft.

Während einer systemischen Ausbildung erlebte ich zum ersten Mal eine Familienaufstellung. Das war wie Liebe auf den ersten Blick und ich spürte: Das ist meine Arbeit.

Meine Ausbildung zur Familienaufstellerin bei Gerhard Walper brachte mir Antworten auf viele Lebensfragen. Das Familienstellen veränderte meine Sichtweise auf mein eigenes Leben und auf das Leben als Ganzes. Es lösten sich Knoten, einer nach dem anderen. Und ich fand meinen Beruf, für den mein Herz schlägt.

Auch mein grösster Herzenswunsch erfüllte sich. Heute wohne ich zusammen mit meinem Ehemann (und Opa von zehn Enkelkindern) in Winterthur und geniesse unseren vollen und lebendigen Alltag.

Haltung und Arbeitsweise

Das Stille Familienstellen kann die beste Wirkung entfalten, wenn ich als Leiterin keine Vorstellungen und Absichten verfolge. Damit gebe ich den Bewegungen Raum, die während  der Aufstellung entstehen.

Mehr

Mit einer Absicht würde ich mich in Dinge einmischen, die ich nicht überblicken kann. Meine langjährige Erfahrung als Aufstellungsleiterin ist dabei eine wertvolle Hilfe.

Auch meine beruflichen Erfahrungen im sozialen Bereich, im Coaching und in Führungsfunktionen fliessen in meine Arbeit mit ein.

Meine Arbeitsweise ist geprägt von Achtung, Ruhe und Präsenz. Dadurch entsteht ein Raum, der heilsame Erfahrungen und nachhaltige Lösungen ermöglicht, verbunden mit dem Leben und der Liebe.

Zutiefst dankbar und sehr verbunden mit meinem Lehrer Gerhard Walper gebe ich in meiner Arbeit weiter, was ich durch ihn in den vielen Jahren gelernt habe und immer noch lerne.

Ausbildungen und Tätigkeiten

  • Leiterin von Stillen Familienaufstellungen seit 2010
  • Ausbildung bei Gerhard Walper, Taunus-Institut für Stilles Familienstellen, Bad Homburg
  • Teilnahme an Internationalen Intensivseminaren bei Bert und Sophie Hellinger
  • Teilnahme an internationalen Weiterbildungsseminaren bei Angélica Olvera de Malpica in Systemischer Pädagogik (CUDEC)
  • Weiterbildung in Systemischer Interaktionsberatung (SIT-Modell nach Michael Biene)
  • Persönliche Weiterbildungen in Körper- und Energiearbeit
  • Abschluss als Dipl. Sozialarbeiterin HFS
  • Viele Jahre Berufserfahrung in Kinder -und Jugendheimen als Sozialpädagogin und in leitenden Funktionen
  • Coaching von jungen Sozialhilfeempfänger*innen
  • Betreuung und Begleitung von jungen Erwachsenen mit einer Sehbehinderung und jungen Menschen mit ASS

Stilles Familienstellen
Heidi Kölbener

Stilles Familienstellen
Heidi Kölbener